Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. Mai 2011 5 20 /05 /Mai /2011 06:59
Van Gogh Museum zeigt „Picasso in Paris, 1900-1907”
 
(13.05.11) Amsterdam - Das Van Gogh Museum in Amsterdam widmet der frühen Schaffensperiode Picassos in Paris Anfang des 20. Jahrhunderts eine großartige Schau. Erstmals in den Niederlanden wird in der Ausstellung „Picasso in Paris, 1900-1907” anhand von 70 Kunstwerken (darunter Meisterwerke wie „Selbstporträt mit Palette“ oder „Moulin de la Galette“) gezeigt, wie sich Pablo Ruiz y Picasso (1881-1973) innerhalb dieses relativ kurzen Zeitraumes vom unbekannten jungen Künstler zum führenden Vertreter der Avantgarde in der Kulturmetropole aufschwang – eine spektakuläre Entwicklung.
 
2011-05%2013 picasso1
“Selbstporträt mit Palette“, 1906; Philadelphia Museum Museumof Art, A. E. Gallatin Collection
Die von der renommierten Picasso-Expertin Marilyn McCully konzipierte und in Kooperation mit dem Museu Picasso in Barcelona organisierte Ausstellung umfasst bedeutende Leihgaben aus Privatsammlungen und Museen, wie etwa dem Centre Pompidou in Paris, dem Metropolitan Museum of Art und dem Guggenheim Museum in New York. Die Schau ist noch bis zum 29. Mai 2011 im Van Gogh Museum in Amsterdam zu sehen. Anschließend reist sie nach Barcelona. Während der Ausstellung finden im Van Gogh Museum viele Veranstaltungen zum Thema „Picasso“ statt, so etwa die Tanzaufführung Nomade von Krisztina de Châtel an jedem Freitagabend, kostenlose Vorträge am ersten Sonntag des Monats und die Kinder-Workshops „Male dein eigenes Picasso-Bild“ am Wochenende.

Experimente mit neuen Techniken und Themen
In Paris sah der junge Picasso zum ersten Mal die Werke von Vincent van Gogh, Paul Gauguin, Henri de Toulouse-Lautrec und anderen. Er experimentierte mit neuen Mal- und grafischen Techniken und beschäftigte sich zunächst mit Pariser Themen, wie etwa Tänzerinnen und Nachtlokalen auf dem Montmartre. Bald verlagerte sich das Interesse des Ausnahmekünstlers des 20. Jahrhunderts hin zu tiefgründigeren und melancholischen Sujets, wie etwa dem Zirkus, den Benachteiligten der Gesellschaft oder Müttern mit ihren Kindern.

Wenngleich Picasso sich von vielen Künstlern inspirieren ließ, so war er keineswegs ein Imitator. Sehr wohl schöpfte er aus den Entdeckungen seiner Zeitgenossen und den Vorbildern in der Kunstgeschichte, um seinen eigenen Stil zu finden.

Um Picassos Entwicklung zum bahnbrechenden Avantgarde-Künstler zu verdeutlichen, ist die sehenswerte Schau in vier Phasen untergliedert:
1. Picasso entdeckt Paris: Durch die Begegnung mit den Werken von Künstlern wie Toulouse-Lautrec, Steinlen, Cézanne, Gauguin und Van Gogh öffnet sich für den 19-jährigen Spanier eine neue Welt. Er setzt sich mit neuen Farben und Techniken auseinander und widmet sich den Themen des modernen Paris und des Nachtlebens auf dem Montmartre, darunter den flotten Tänzerinnen und den lebendigen Cafés.
2. Picasso als Symbolist: Unter dem Einfluss von Gauguin und anderen Symbolisten ändert sich Picassos Stil; Themen seiner Bilder sind nun mehr Not leidende Menschen und Mütter mit ihren Kindern im Frauengefängnis Saint-Lazare. Ein einschneidendes Erlebnis ist der Selbstmord seines Freundes Carlos Casagemas im Jahr 1901: Es ist der Beginn der Blauen Periode, die durch Werke von traurig-melancholischer Stimmung gekennzeichnet ist.
3. Das Leben der Bohemiens: Im Jahr 1904 übernimmt Picasso das Atelier des spanischen Bildhauers Paco Durio im Atelierhaus Bateau-Lavoir im Herzen von Montmartre, wo mehrere Künstler ihre Unterkunft haben. Picasso wendet sich anderen Themen und Farben zu. Die Bekanntschaft mit Schriftstellern und Dichtern wie Max Jacob und Guillaume Apollinaire weckt Picassos Interesse am Zirkus und den umherfahrenden Zirkusartisten.
4. Ein neuer, moderner Stil: Picassos Atelier ist Treffpunkt für Künstler, Schriftsteller, Sammler und Kunsthändler. Sie alle werden von der Persönlichkeit des jungen, dynamischen Spaniers angezogen. Umgekehrt inspirieren ihn andere Künstler: die Skulpturen von Auguste Rodin, Paco Durrio und Paul Gauguin sind eine Inspirationsquelle für ihn. Auch durch deren Arbeiten entwickelt er seinen revolutionären Stil, der die Kunst des 20. Jahrhunderts maßgeblich verändern sollte.

Das Van Gogh Museum widmet sich im Rahmen der Ausstellung auch dem Thema „Ausgehen in Montmartre: Cafés und Theater in Bildern“. Präsentiert werden Plakate, Stiche, Theaterprogramme, Bücher und Gemälde, die einen Eindruck von dem inspirierenden Klima im Pariser Stadtteil Montmartre um das Jahr 1900 vermitteln.

2011-05%2013 picasso2

„Sonnenblumen“, Vincent van Gogh, 1888; Öl auf Leinwand, 95 x 73 cm; Van Gogh Museum, Amsterdam (Vincent van Gogh Stiftung)
Auf die Besucher des Van Gogh Museums wartet als zweites Highlight die exzellente Dauerausstellung der weltweit größten Sammlung von van Gogh. In der opulenten Präsentation werden auch Arbeiten anderer bedeutender Maler und Bildhauer des 19. Jahrhunderts gezeigt.

Van Gogh Museum, NL 1070 AJ Amsterdam, Postbus 75366, Paulus Potterstraat 7; Tel: (0031/20)5705200; Fax: (0031/20)5705222; eMail: info@vangoghmuseum.nl
Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr und freitags 10-22 Uhr; Kasse täglich 10-17:30 Uhr und freitags 10-21:30 Uhr;
Das Van Gogh Museum liegt am Museumplein, der Eingang befindet sich in der Paulus Potterstraat 7. Das Museum ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (Straßenbahn: Linien 2, 3, 5 und 12; Bus: Linien 170, 171 und 172). Für Behinderte ist es gut zugänglich. Alle Stockwerke sind mit Aufzügen verbunden. Rollstühle und Kinderwagen stehen kostenlos zu Ihrer Verfügung.

Weitere Infos unter: www.vangoghmuseum.nl/picasso oder www.niederlande.de (hbh)

Abbildungen: Van Gogh Museum


 

Diesen Post teilen

Published by ART-TRADE-MANAGEMENT Dept. - in Pablo Picasso
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Art-Trade-Management Dept.

  • : Blog von Ernst Koch
  • Blog von Ernst Koch
  • : Kunst - Ausstellungen - Messen - Bekannte und (noch) unbekannte Künstler und deren Werke - Kunsthandel - Kunstvermittlung uvm.
  • Kontakt

Reikimeister Ernst Koch

Annonce

 

2012 3653     300px-Reiki-2.svg

 

 

 

http://reiki-spiritualhealer-ernstkoch.blogspot.ch/

 

 

 

 

41-eORtwi4L._SS500_.jpg

 

 

 

 

41--2fNoWjL._SS500_.jpg

Annoncen

 

 

 

 Dein Erfolg 2014 3DCover 4

Dein Erfolg 2014!

Mit diesen Methoden werden Sie erfolgreich

http://bit.ly/KlVGXE

 

KunstCoverkl

 


6917-8 3152509 005
Rolex Lady-Datejust 6917/8
          zu verkaufen

Art-Trade-Management Dept.

            
              
     
     
            


         Mein Autorenprofil auf XinXii

                    Skype Me™!

 

        http://about.me/arkanumsolution

 

 51TVQSGN4CL._SS400_.jpg

 

 

 

41ppHQN-TEL._SS500_.jpg

 

IMPRESSUM

 

 
GLOBAL DIAMOND & GOLD MINING
INVESTMENT GROUP INC.
Ernst Koch
President & CEO
ART-TRADE-MANAGEMENT Dept.

1005 County Club Avenue
Cheyenne, WY 82001
U S A
Phone:      +1-307 459 4562
Fax:         +1-419-74 50 534

 

E-Mail: alpha-trade(at)web.de

 

Absichtserklärung

 

 

 

 

 

3D LOI COVER 21.10.2013

Absichtserklärung - Letter of intent - Für Immobilien

Kaufabsichtserklärung für Immobilien

 

Weitere Erläuterungen unter http://www.youtube.com/watch?v=gQCoekzadk0

Beim Download erhalten Sie folgende Mustervorlagen:

Absichtserklärung für eine private Immobilie
Absichtserkläung für eine gewerbliche Immobilie
Bankfinanzierungs Bestätigung

 

http://bit.ly/lipsrl