Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
5. November 2010 5 05 /11 /November /2010 11:33

 

Mutter-Natur---Andrea-Walla-Kopie-1.JPG

 

Mutter Natur

70 x 90 cm öl, malkarton (gerahmt), 11/2006

 

Andrea Walla

 

 

Die Idee zu dem Bild entstand sehr langer Zeit. Die Künstlerin verarbeitet in Ihren Kunstwerken auch immer wieder den Wandel der Zeit und das, was die Menschheit aus ihrem Planeten Erde macht und vor allem mit ihrem Planeten. Der Mensch hält sich für das überlegenste Wesen, jedoch ist die Natur es, die den Menschen innerhalb von Sekunden vernichten kann und unwiderruflich auslöschen. Sie sieht derzeit noch zu, was der kleine Mensch an der Oberfläche alles ausprobiert.

Ressourcen werden ausgebeutet auf der Jagd nach Macht und Besitz, das Mehr-haben-wollen treibt die Menschheit in einen knallharten Überlebenskampf, in dem der Welt vorgegaukelt wird, es gäbe nicht genug von allem. Derweil ist die Natur verschwenderisch und großzügig - sie kümmert sich um alle ihre Lebewesen. Aus diesem Antrieb heraus reifte die Idee zu Mutter Natur. Die Überlegungen der Künstlerin gingen dahingehend:

 

“Wie sieht MEINE Mutter Natur aus?” und vor allem “Wie sieht das Kleid von Mutter Natur aus?”

 

Das Kleid der Natur ist etwas lebendiges, einzigartiges. Ein Kleid, dass alle vier Jahreszeiten in sich selbst trägt und aus sich selbst immer wieder neu erschafft. Ein Kleid, dass sowohl wärmt, als auch kälte spendet, Trockenheit und Regen, Sommer und Winter, Frühling und Herbst. Alles zur gleichen Zeit, da auf der Erde immer irgendwo alle Jahreszeiten und Temperaturen vertreten sind. Alles zeitgleich vorhanden, jedoch immer wieder an einem anderen Ort.

 

Mutter Natur muss alles sein und nichts zugleich. Eine liebevolle Mutter, die das Kleid der Natur trägt, wärme schenkt, aber auch kühle Linderung. Sonnenschein für das Gemüt, aber auch graue Wolken, um sich den Sonnenschein zu erinnern und Regen, um die Sorgen abzuwaschen.

 

Das Kleid von Mutter Natur vereint deswegen alle vier Jahreszeiten in sich, als eigenständige Landschaften. Symbolisch wurden hier die Naturschauspiele in das Kleid hinein gewebt. Der Winter ganz oben im Schulterbereich. Um die Hüften finden wir den Herbst mit seinen warmen Farben und verschiedenen Braun- und Orangetönen. Unterhalb des Beckens verläuft eine sommerliche Landschaft mit Wasserfall und blauen, endlosen Himmel. Den Frühling mit seinen vielen Blüten und frischen Gräsern bildet der untere Abschluss des Kleides, dessen Saum bis auf die Erde reicht.

  

Mutter Natur wandelt über die Erde in ihrem Jahreszeitenkleid, ihr Licht ragt in den Nachthimmel hinauf. Jedoch ist das Gesicht von Ihr nicht glücklich, eine Träne rinnt aus dem rechten Augenwinkel hinab. Sie ist traurig, über die vielen Dummheiten, die die Menschheit immer wieder aufs neue Beginnt - so wie den Atompilz, der im Hintergrund klein aber wirkungsvoll seine Schrecken verbreitet.

  

Die Aufteilung des Bildes wurde bewusst so gewählt. Mutter Natur ist nicht ganz mittig, mehr im linken Bildbereich nach dem goldenen Schnitt,  um den Bild mehr Spannung zu geben. Der Blickfang des Bildes ist nicht das Gesicht von Mutter Natur selbst, sondern die Schönheit des Jahreszeitenkleides, denn die Natur an sich ist wunderschön, weint jedoch bereits an vielen Stellen, was der Mensch nicht sehen will.

 

Die Haltung von Mutter Natur mit den nach oben geöffneten Handflächen soll ausdrücken:

“Ich gebe Euch immer aus meinem unendlichen Reichtum, aber ihr dankt es nicht und wollt immer mehr.”

 

 

Technik:

Das Werk ist in vielen Sitzungen Deckend vom Hintergrund zum Vordergrund hin gemalt. Die Untermalung wurde in den passenden tönen im jeweiligen Bereich mit Hell-Dunkel-Abstufungen vorgenommen. Anschließend die vielen Details herausgearbeitet.

 

 

Farbe:

Das Kleid der Natur beinhaltet alle Farben, den Jahreszeiten entsprechend. Daher war es notwendig, einen neutraleren Hintergrund zu wählen. Um die Stimmung von Mutter Natur besser wiederzugeben und dem ganzen eine ruhige Harmonie zu verleihen, wählte die Künstlerin einen blauen Farbverlauf als Hintergrund. Zudem auch, weil Mutter Natur über die Erde wandeln sollte.

Die warmen Farbtöne überwiegen im Herbst- und Frühlingsbereich, die sich auch über die Ärmel und den Saum ausbreiten. Im Kleid haben Sommer und Winter vermehrt Blauanteile. Der blaue Himmel des Sommers unterhab des Herbstes und der Winter darüber schwächen den Herbst etwas ab und lassen den Frühling dadurch in seiner Vielfalt wirken.

 

 

 

Kontakt: 

 

ART-TRADE-MANAGEMENT Dept.

Ernst Koch

 

Tel: +41-79-4070 237  

E-Mail: alpha-Trade(at)web.de   

  

 

Diesen Post teilen

Published by Ernst Koch - in Art Investment
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Art-Trade-Management Dept.

  • : Blog von Ernst Koch
  • Blog von Ernst Koch
  • : Kunst - Ausstellungen - Messen - Bekannte und (noch) unbekannte Künstler und deren Werke - Kunsthandel - Kunstvermittlung uvm.
  • Kontakt

Reikimeister Ernst Koch

Annonce

 

2012 3653     300px-Reiki-2.svg

 

 

 

http://reiki-spiritualhealer-ernstkoch.blogspot.ch/

 

 

 

 

41-eORtwi4L._SS500_.jpg

 

 

 

 

41--2fNoWjL._SS500_.jpg

Annoncen

 

 

 

 Dein Erfolg 2014 3DCover 4

Dein Erfolg 2014!

Mit diesen Methoden werden Sie erfolgreich

http://bit.ly/KlVGXE

 

KunstCoverkl

 


6917-8 3152509 005
Rolex Lady-Datejust 6917/8
          zu verkaufen

Art-Trade-Management Dept.

            
              
     
     
            


         Mein Autorenprofil auf XinXii

                    Skype Me™!

 

        http://about.me/arkanumsolution

 

 51TVQSGN4CL._SS400_.jpg

 

 

 

41ppHQN-TEL._SS500_.jpg

 

IMPRESSUM

 

 
GLOBAL DIAMOND & GOLD MINING
INVESTMENT GROUP INC.
Ernst Koch
President & CEO
ART-TRADE-MANAGEMENT Dept.

1005 County Club Avenue
Cheyenne, WY 82001
U S A
Phone:      +1-307 459 4562
Fax:         +1-419-74 50 534

 

E-Mail: alpha-trade(at)web.de

 

Absichtserklärung

 

 

 

 

 

3D LOI COVER 21.10.2013

Absichtserklärung - Letter of intent - Für Immobilien

Kaufabsichtserklärung für Immobilien

 

Weitere Erläuterungen unter http://www.youtube.com/watch?v=gQCoekzadk0

Beim Download erhalten Sie folgende Mustervorlagen:

Absichtserklärung für eine private Immobilie
Absichtserkläung für eine gewerbliche Immobilie
Bankfinanzierungs Bestätigung

 

http://bit.ly/lipsrl