Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. August 2010 2 31 /08 /August /2010 09:20

65-wildenstein-540x304.jpg

Im Dezember versteigerte Christie's in London das "Porträt eines Mannes" von Rembrandt für 20 Millionen Pfund

 

 

Nanne Dekking von der New Yorker Galerie Wildenstein erklärt, welche Werke warum teuer werden

 

DIE ZEIT: In der vergangenen Woche sind in London eine Raffael-Zeichnung für 29 Millionen und ein Rembrandt-Gemälde für 20 Millionen Pfund versteigert worden. Waren Sie überrascht?

 

Nanne Dekking: Nicht sehr. Das war typisch für den momentanen Trend. Wirklich bedeutende Kunstwerke verkaufen sich. Wir haben im Augenblick einen Markt, auf dem die Käufer bereit sind, eine Menge Geld auszugeben, aber nicht bereit sind, dabei ein Risiko einzugehen. Die Qualität muss hoch sein, Provenienz und Zustand einwandfrei.

ZEIT: Also geht es wieder aufwärts?

Dekking: Es ist in diesem Segment nie abwärts gegangen, und das ist bemerkenswert. Hier in New York sehen wir, dass zum Beispiel das obere Ende des Immobilienmarktes noch immer sehr lebendig ist. Aber selbst die Preise für die schönsten Apartments in den gesuchtesten Gegenden sind definitiv niedriger als vor einem Jahr. Wenn ich um die Ecke unserer Galerie auf die Madison Avenue blicke, sehe ich, dass jeder Modeladen, der aus wirtschaftlichen Gründen schließen musste, durch einen teuren Juwelier ersetzt wird. Die happy few, die auf dem großen Kapital sitzen, sind nicht nur zurückhaltend, was Investitionen in den Aktienmarkt oder den Kauf von Immobilien angeht. Sie haben auch die Sorge, allzu große Summen Bargeld zu halten. Da scheinen bedeutende Kunstwerke oder Juwelen eine gute Alternative zu sein.

ZEIT: War das vorauszusehen?

Dekking: Wir alle wussten seit Ende 2007, dass irgendetwas mit der Wirtschaft passieren würde. Die Blase musste einfach platzen. Die Zeit der Unsicherheit, in der sich niemand bewegt, ist nun vorbei, und wir sehen, dass die Sammler zurückkommen und nach dem Besten suchen. Das wurde zum ersten Mal bei der Yves-Saint-Laurent-Auktion im Februar in Paris sichtbar. Spätestens da habe ich gesehen, dass der Trend lauten würde: Hohe Preise nur für die besten Stücke.

ZEIT: Und das heißt: vor allem im Altmeister-Bereich? 

Dekking: Nein, auch bei den wichtigen Impressionisten, Post-Impressionisten und Zeitgenossen ist das der Fall. Weil niemand etwas riskieren will, ist es schwierig, Werke mit unklarer Herkunft zu verkaufen. Und bei Altmeister-Werken besteht immer die Gefahr, dass sich zwei Experten nicht über die Zuschreibung einigen können. Weil das bei Raffael und Rembrandt nicht der Fall war, haben sie in der vergangenen Woche so hohe Preise erzielt.

ZEIT: Konkret: Welche bedeutenden Werke haben Sie trotz oder wegen der Krise verkaufen können?

Dekking: Wir sprechen aus Respekt vor unseren Kunden nie über Verkäufe. Manchmal werden trotzdem welche öffentlich. Wir haben zwei Manet-Gemälde an den Louvre Abu Dhabi verkauft – einen Zigeuner und ein Stillleben, die einmal zusammengehörten, von Manet aber 1867 nach einer schlechten Kritik getrennt wurden. Ein dritter Teil gehört heute dem Art Institute of Chicago....

 


Mehr zum Thema

·         Kunstmarkt Was denken Galeristen?

·         Kunstmarkt Paris im Kunstrausch

·         Kunstmarkt Machtverlust für Kunstberater

 

Schlagworte

Kunst | Kunsthandel

 

Die Fragen stellte Stefan Koldehoff

Die Galerie Wildenstein, die zu den bedeutendsten Kunsthandlungen der Welt zählt, wurde vor über 130 Jahren in Paris gegründet. Der Niederländer Nanne Dekking, 49, ist Vizepräsident des heute in New York ansässigen Unternehmens

 

Lesen Sie hier mehr aus dem Ressort Kunst.

 

Quelle: www.zeit.de/2009/52/Kunstmarkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Guercino - Art-Trade-Management Dept. Ernst Koch-Kopie-1

 

Kommentar

 

Da der Artikel der ZEIT vom 18.Dezember 2009 nichts an Aktualität verloren hat, wurde er hier nochmals publiziert. Weitere Informationen finden Sie im Ressort Kunst.

 

Das ART-TRADE-MANAGEMENT Team vermittelt auch hochwertige Kunst als Wertanlage.

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Published by Ernst Koch - in Kunstmarkt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Art-Trade-Management Dept.

  • : Blog von Ernst Koch
  • Blog von Ernst Koch
  • : Kunst - Ausstellungen - Messen - Bekannte und (noch) unbekannte Künstler und deren Werke - Kunsthandel - Kunstvermittlung uvm.
  • Kontakt

Reikimeister Ernst Koch

Annonce

 

2012 3653     300px-Reiki-2.svg

 

 

 

http://reiki-spiritualhealer-ernstkoch.blogspot.ch/

 

 

 

 

41-eORtwi4L._SS500_.jpg

 

 

 

 

41--2fNoWjL._SS500_.jpg

Annoncen

 

 

 

 Dein Erfolg 2014 3DCover 4

Dein Erfolg 2014!

Mit diesen Methoden werden Sie erfolgreich

http://bit.ly/KlVGXE

 

KunstCoverkl

 


6917-8 3152509 005
Rolex Lady-Datejust 6917/8
          zu verkaufen

Art-Trade-Management Dept.

            
              
     
     
            


         Mein Autorenprofil auf XinXii

                    Skype Me™!

 

        http://about.me/arkanumsolution

 

 51TVQSGN4CL._SS400_.jpg

 

 

 

41ppHQN-TEL._SS500_.jpg

 

IMPRESSUM

 

 
GLOBAL DIAMOND & GOLD MINING
INVESTMENT GROUP INC.
Ernst Koch
President & CEO
ART-TRADE-MANAGEMENT Dept.

1005 County Club Avenue
Cheyenne, WY 82001
U S A
Phone:      +1-307 459 4562
Fax:         +1-419-74 50 534

 

E-Mail: alpha-trade(at)web.de

 

Absichtserklärung

 

 

 

 

 

3D LOI COVER 21.10.2013

Absichtserklärung - Letter of intent - Für Immobilien

Kaufabsichtserklärung für Immobilien

 

Weitere Erläuterungen unter http://www.youtube.com/watch?v=gQCoekzadk0

Beim Download erhalten Sie folgende Mustervorlagen:

Absichtserklärung für eine private Immobilie
Absichtserkläung für eine gewerbliche Immobilie
Bankfinanzierungs Bestätigung

 

http://bit.ly/lipsrl