Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
7. November 2010 7 07 /11 /November /2010 18:08

Ikarus---Andrea-Walla.jpg

 

“Ikarus”

 

60x97cm, öl auf Leinwand 02/2010

 

Andrea Walla

 

  

Die Idee zu diesem Bild reifte beim Lesen eines Buches.

 

Die Thematik Ikarus und Dädalus, die Flucht von Kreta und dem Labyrinth des Minotaurus, Ikarus Übermut und Fall ins Meer ist sehr vielseitig und bietet ein weites Spektrum an Interpretationsmöglichkeiten. Zudem ist der Mythos ja auch immer eine Symbolik oder Sprache für Lebensweisheiten. Ikarus wird oft in Fachliteratur und auch Romanen immer wieder angesprochen. Über dieses Thema muss zwangsläufig gestolpert werden. Beim Lesen des Romans tauchte die Frage auf, warum ist Ikarus überhaupt in das kalte Wasser gefallen?

 

Dem Mythos nach hat sein Vater Dädalus Flügel aus Gänsefedern und Wachs gebaut, mit deren Hilfe sie von Kreta davongeflogen sind. Er ermahnte noch seinen Sohn Ikarus, nicht zu tief zu fliegen, das sich sonst die Federn voller Wasser saugen würden  und auch nicht zu hoch, da sonst das Wachs in der Sonne schmilzt. In beiden Fällen wäre er laut seinem Vater ins Meer gestürzt. Hierbei handelt es sich wieder um Symbolik, da Gänsefedern weder nass werden, noch in großer Höhe Wachs schmilzt, es ist weiter oben im Himmel immer  kälter .

 

Die Symbolik könnte hier Bezug nehmen auf die Trägheit und den Übermut. Träge Beine sind schwerfällig und halten uns auf dem Boden der Tatsachen. Wer sich also kaum aufraffen kann, der bleibt auf der Strecke. Genauso ist Übermut schädlich und verleitet zu waghalsigen Experimenten, die oft genug das wertvollste Gut kosten, das jeder Mensch hat - sein eigenes Leben und das, was wir daraus machen und erschaffen.

 

Die Grundidee zur Thematik war geboren und reifte eines Abends in der Badewanne zum vollständigen Bild heran. Die Frage war immer noch: Warum ist Ikarus ins Wasser gefallen bzw. warum flog er überhaupt zu hoch? Die Antwort auf diese Frage kann nur eine sein: Er strebte nach oben, nach  Höherem, nach feinstofflicheren Bereichen des Daseins, nach dem Licht  und löste sich von seiner irdischen sterblichen Hülle. Er befreite seinen Geist.

 

Der Betrachter sieht das, was Ikarus gesehen haben könnte, bevor er sich loslöste. Den Blick ins  Licht gerichtet, eine Hand greift danach um es zu fassen, greift jedoch ins Leere. Gefühle können nicht festgehalten werden, nur durchlebt. Ikarus durchlebt in den Augenblick Glück und Unglück, Angst und Hoffnung zugleich. Das Glück des Begreifens seines Daseins und den Verlust des Loslassens von Vergangenen. Zudem muss er sich seinen Ängsten stellen. Das kalte dunkle Wasser unter ihn, welches ihn zu verschlingen droht, wenn er unachtsam ist, begleitet ihn auf jeden Schritt und Tritt. Die Angst, vor der Dunkelheit und dem Unbekannten. Die fallenden Federn sollen für den Betrachter den Bezug zur Thematik Ikarus herstellen und ein Gefühl der Leichtigkeit. Federn sind ein Symbol für Luft, was auch Lebensenergie ist. Der Betrachter fliegt oder schwebt mit Ikarus durch die Lüfte auf  Flügeln von Wachs und Federn. Das Wachs schmilzt bereits, die Federn lösen sich und der Sturz hinab in die Angst rückt näher. Jedoch wird Ikarus dieser Angst nie mehr begegnen, er hat sich bereits gelöst von alten Mustern.

 

 

Farben:

Das Bild ist in sehr warmen Farbtönen gehalten, überwiegend Orange, Gelb und helles Braun.

Orange steht als Farbe für die Jugend und Freude. Orange hellt das Gemüt auf und verbreitet eine heitere Stimmung. Es steht aber auch für Reife und Erkenntnis. Blau wurde als Komplementärkontrast in den Schatten verwendet, die fallenden Federn wirken schwerer und fallen hinab ins Blau, was unteren  Himmel und Meer zugleich darstellt.

 

   

IkarusGrisaille

Grisaille - Grauuntermalung an der Hand 

 

 

 

Technik:

Bei dem Bild hat die Künstlerin für die Hand und die Federn  die altmeisterliche Maltechnik Grisaille verwendet - Graumalerei als Untermalung  mit Lasuren. Hand und Federn wurde vollständig in Grauuntermalung ausgeführt und anschließend mit stark verdünnten Farblasuren herausgearbeitet. Zwischendrin fand immer wieder Weißhöhung statt. Himmel und Hintergrund sind vollständig in einer Mischung aus a là Prima und Lasurtechnik gemalt, damit eine bessere Tiefe im Bild entsteht und die Sehnsucht von Ikarus Darstellung findet. 

 

 

 

Kontakt:

 

ART-TRADE-MANAGEMENT Dept.

Ernst Koch

Tel: +41-79-4070 237 

E-Mail: alpha-trade@web.de 

Diesen Post teilen

Published by Ernst Koch - in Art Investment
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Art-Trade-Management Dept.

  • : Blog von Ernst Koch
  • Blog von Ernst Koch
  • : Kunst - Ausstellungen - Messen - Bekannte und (noch) unbekannte Künstler und deren Werke - Kunsthandel - Kunstvermittlung uvm.
  • Kontakt

Reikimeister Ernst Koch

Annonce

 

2012 3653     300px-Reiki-2.svg

 

 

 

http://reiki-spiritualhealer-ernstkoch.blogspot.ch/

 

 

 

 

41-eORtwi4L._SS500_.jpg

 

 

 

 

41--2fNoWjL._SS500_.jpg

Annoncen

 

 

 

 Dein Erfolg 2014 3DCover 4

Dein Erfolg 2014!

Mit diesen Methoden werden Sie erfolgreich

http://bit.ly/KlVGXE

 

KunstCoverkl

 


6917-8 3152509 005
Rolex Lady-Datejust 6917/8
          zu verkaufen

Art-Trade-Management Dept.

            
              
     
     
            


         Mein Autorenprofil auf XinXii

                    Skype Me™!

 

        http://about.me/arkanumsolution

 

 51TVQSGN4CL._SS400_.jpg

 

 

 

41ppHQN-TEL._SS500_.jpg

 

IMPRESSUM

 

 
GLOBAL DIAMOND & GOLD MINING
INVESTMENT GROUP INC.
Ernst Koch
President & CEO
ART-TRADE-MANAGEMENT Dept.

1005 County Club Avenue
Cheyenne, WY 82001
U S A
Phone:      +1-307 459 4562
Fax:         +1-419-74 50 534

 

E-Mail: alpha-trade(at)web.de

 

Absichtserklärung

 

 

 

 

 

3D LOI COVER 21.10.2013

Absichtserklärung - Letter of intent - Für Immobilien

Kaufabsichtserklärung für Immobilien

 

Weitere Erläuterungen unter http://www.youtube.com/watch?v=gQCoekzadk0

Beim Download erhalten Sie folgende Mustervorlagen:

Absichtserklärung für eine private Immobilie
Absichtserkläung für eine gewerbliche Immobilie
Bankfinanzierungs Bestätigung

 

http://bit.ly/lipsrl