Overblog
Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. Juni 2010 2 01 /06 /Juni /2010 08:53
31. Mai 2010, Neue Zürcher Zeitung

Eine Retrospektive zum 100. Todestag von Albert Anker

800PX--1.JPG
Albert Anker: «Der Grossvater erzählt eine Geschichte», 1884, Öl auf Leinwand
Albert Anker ist ein Nationalmaler der Schweiz. Eine grosse Retrospektive im Kunstmuseum Bern zeigt ein exzellentes Spektrum seines Werks und befragt seine Sicht auf die Welt.

Maria Becker

 

 

Thomas Mann machte in einem Essay einmal die Bemerkung, dass es unter den Künstlern «Werkmenschen» und «Künstler des Lebens» gebe. Die auf Literaten angewendete Unterscheidung lässt sich ohne weiteres auch auf bildende Künstler übertragen. Demnach wären die Werkmenschen die, deren Künstlertum sich ganz und gar im Werk manifestiert, deren Leben aber sich in keiner Weise durch die Extravaganzen auszeichnet, die man von einem Künstlerleben erwartet. So angreifbar diese Unterscheidung ist – den Schweizer Maler Albert Anker kann man gut darin unterbringen. Er führte ein wohlgeordnetes bürgerliches Leben und wirkte durch seine integre Persönlichkeit sowohl in seiner Familie als auch in der Öffentlichkeit als Vorbild. Seine Bilder wurden im Pariser Salon mit hohen Auszeichnungen geehrt, und der Erfolg ermöglichte ihm ein behagliches Dasein zwischen der Grossstadt und dem schönen Bauernhaus im heimatlichen Ins. Nach Sensationen und Brüchen sucht man in Ankers Biografie vergebens.

«Schöne Welt»

Doch auch seine Kunst erscheint wie das verklärte Bild seines Lebens. Bis heute erfreuen sich Ankers Szenen des Schweizer Landlebens grosser Beliebtheit bei einem breiten Publikum – ungeachtet ihrer Rückwärtsgewandtheit und ihrer forcierten Harmonie. Seine Bilder führen ein idealisches Landleben in naturalistischer Schilderung vor, die authentisches Zeugnis gibt von der Inser Umgebung und den Gebräuchen seiner Zeit. Die besten von ihnen lassen einen träumen: von den sorgenfreien Spielen der Kindheit, von der Nähe geschwisterlicher Intimität, von der erfüllten Ruhe eines im Familienkreis aufgehobenen Alters. Man findet in diesen Bildern das Abbild einer «schönen Welt» – wie der Titel der Berner Ausstellung bekundet und wie Anker sie zweifellos auch erfahren hat. Doch man braucht nur von Schicksalen wie denen der Verdingkinder zu wissen, um zu sehen, dass Ankers idyllisches Landleben nur einen kleinen Ausschnitt der Wahrheit zeigt. – Ankers schöne Landszenen waren für ein städtisches Publikum gemalt, das bereit war, für sie hohe Preise zu zahlen. Er selbst lebte in seinem Inser Haus in einer Sphäre, die am städtischen Bügertum orientiert war.

 

Die Ausstellung im Kunstmuseum hat dem Saloncharakter seiner Bilder Rechnung getragen und präsentiert sie in einem gelungenen Parcours aus einzelnen Kabinetten, die Blickachsen zwischen Ankers Motivkreisen eröffnen: Der Betrachter wechselt zwischen Landschaftsszenen und Interieurs, zwischen Genre-, Historienmalerei und Porträts. Die Auswahl der Bilder folgt dem Konzept der grossen Anker-Schau, die das Museum 2007/08 in Japan zeigte, und konzentriert sich gezielt auf das beste Spektrum des Werks: die Kinderporträts und -szenen. In ihnen verbinden sich die artifizielle Technik des Malers und seine natürliche Empathie zu einer Wahrhaftigkeit, die über das Erzählerische des Genres hinausweist....

 

Albert Anker – Schöne Welt. Kunstmuseum Bern. Bis 5. September 2010. Katalog Fr. 58.–.

Diesen Post teilen

Published by Ernst Koch - in Ausstellung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Art-Trade-Management Dept.

  • : Blog von Ernst Koch
  • Blog von Ernst Koch
  • : Kunst - Ausstellungen - Messen - Bekannte und (noch) unbekannte Künstler und deren Werke - Kunsthandel - Kunstvermittlung uvm.
  • Kontakt

Reikimeister Ernst Koch

Annonce

 

2012 3653     300px-Reiki-2.svg

 

 

 

http://reiki-spiritualhealer-ernstkoch.blogspot.ch/

 

 

 

 

41-eORtwi4L._SS500_.jpg

 

 

 

 

41--2fNoWjL._SS500_.jpg

Annoncen

 

 

 

 Dein Erfolg 2014 3DCover 4

Dein Erfolg 2014!

Mit diesen Methoden werden Sie erfolgreich

http://bit.ly/KlVGXE

 

KunstCoverkl

 


6917-8 3152509 005
Rolex Lady-Datejust 6917/8
          zu verkaufen

Art-Trade-Management Dept.

            
              
     
     
            


         Mein Autorenprofil auf XinXii

                    Skype Me™!

 

        http://about.me/arkanumsolution

 

 51TVQSGN4CL._SS400_.jpg

 

 

 

41ppHQN-TEL._SS500_.jpg

 

IMPRESSUM

 

 
GLOBAL DIAMOND & GOLD MINING
INVESTMENT GROUP INC.
Ernst Koch
President & CEO
ART-TRADE-MANAGEMENT Dept.

1005 County Club Avenue
Cheyenne, WY 82001
U S A
Phone:      +1-307 459 4562
Fax:         +1-419-74 50 534

 

E-Mail: alpha-trade(at)web.de

 

Absichtserklärung

 

 

 

 

 

3D LOI COVER 21.10.2013

Absichtserklärung - Letter of intent - Für Immobilien

Kaufabsichtserklärung für Immobilien

 

Weitere Erläuterungen unter http://www.youtube.com/watch?v=gQCoekzadk0

Beim Download erhalten Sie folgende Mustervorlagen:

Absichtserklärung für eine private Immobilie
Absichtserkläung für eine gewerbliche Immobilie
Bankfinanzierungs Bestätigung

 

http://bit.ly/lipsrl